Kultur- und Begegnungsstätte Jameln/Breselenz, Umplanung in reduzierter Variante

Betreff
Kultur- und Begegnungsstätte Jameln/Breselenz, Umplanung in reduzierter Variante
Vorlage
31/0431/2019
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:

Zu 1) Der Ausbaubeschluss in vorgestellter Variante mit berechneten Kosten von 2.319.275,37 € zum Bau der Begegnungsstätte mit Umkleideräumen muss aufgehoben werden, damit eine Umplanung erfolgen kann.

Zu 2) Zur Verfügung stehen aus dem Förderprogramm 1,5 Mio. €. Zzgl. 10 % Eigenanteil ergibt sich ein Finanzrahmen von 1,65 Mio. € ohne zusätzliche Eigenmittel. Bgm. Udo Sperling hatte die Idee, den Umkleidetrakt für den Sportverein aus der Planung herauszunehmen und so zu dem ursprünglichen Gedanken der Begegnungsstätte zurückzukehren. Der Umkleidetrakt ist bezogen auf die ausgebaute Fläche der teuerste Bereich. Neben geringerer Fläche entfallen auch Warmwasserbereitung, separate Lüftungsanlage, Sanitärobjekte und Fliesenarbeiten. Die Kosten für die verkleinerte Variante müssen berechnet werden.

Zu 3) Zur Variante ohne Umkleidetrakt muss eine Planung mit Kostenberechnung erfolgen, damit Kostensicherheit für den Bau hergestellt werden kann.

Zu 4) siehe 3)

 

Beschlussvorschlag:

1) Der Ratsbeschluss zum Bau der Kultur-und Begegnungsstätte, Ausbaubeschluss Vorlage 31/0261/2019

wird aufgehoben.

2) Die Kultur-und Begegnungsstätte wird ohne Umkleideräume für den Sportverein in verkleinerter Variante geplant und gebaut.

3) Das Architekturbüro B. Pauker erhält im Rahmen seiner Auftragserteilung zur Planung der Begegnungsstätte Vorlage 31/0184/2019 den Auftrag zur Umplanung in verkleinerter Variante.

4) Das Ingenieurbüro Wittmaack erhält im Rahmen seiner Auftragserteilung zur Fachplanung, Vorlage  31/0257/2019, den Auftrag zur Umplanung in verkleinerter Variante.