Übertragung der Abwasserbeseitigung der ehemaligen Samtgemeinde Hitzacker (Elbe) auf den Wasserverband



Sachverhalt:

 

Durch die Übertragung der Abwasserbeseitigung der ehemaligen Samtgemeinde Hitzacker (Elbe) auf den Wasserverband zum 01.01.2006 sind sämtliche Vermögensgegenstände und Zuweisungen/Zuschüsse sowie Beiträge auf den Verband übertragen worden. Auch die zur Finanzierung der Anlagen erforderlichen Darlehen sind auf den Verband übergegangen.

Aus den vorhandenen Zahlenwerken und einer Überprüfung der Belege sind die für die Bilanz zum 01.01.2006 erforderlichen Werte ermitteltworden. Es hat sich eine Differenz zwischen Passiva und Aktiva in Höhe von 421.083,61 Euro ergeben, die vom WV als Forderung gegen die Samtgemeinde Elbtalaue als Rechtsnachfolgerin der Samtgemeinde Hitzacker (Elbe) eingebucht worden ist.

Dieser Sachverhalt wurde dem Rat der Samtgemeinde Elbtalaue im Rahmen der Beschlussfassung zum Jahresabschluss 2006 bekanntgegeben und so akzeptiert.

Der Wasserverband hat nunmehr offiziell diesen Betrag geltend gemacht. Der Betrag wird laut Vorschlag des WV über 10 Jahre in Raten von jeweils 42.108,63 Euro ausgeglichen, erstmals zum 31.12.2009.

 

Auf Nachfrage von Rh Zühlke und Rf Unterste-Wilms gibt Herr Kern hierzu kurze Erläuterungen.