Optimierungspotenziale des Eigenbetriebes Kommunale Dienste Elbtalaue

Betreff
Optimierungspotenziale des Eigenbetriebes Kommunale Dienste Elbtalaue
Vorlage
08/0418/2019
Art
Mitteilungsvorlage

Sachverhalt:

In den vergangenen Wochen und Monaten hat es zahlreiche Gespräche gegeben, in denen weitere Möglichkeiten zur Verbesserung und Optimierung der Leistungen des Eigenbetriebes Kommunale Dienste Elbtalaue diskutiert wurden.

Ziel dieser und künftiger Maßnahmen soll die Darstellung sein, dass eigene Mitarbeiter Aufgaben, die eine hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität erfordern oder für die ausgeprägte Orts- und Anlagenkenntnisse erforderlich sind, zweckmäßiger und wirtschaftlicher ausführen können als externe Anbieter. 

 

 

Verkaufsrechnungen

 

Die Darstellung der Leistungen in den Verkaufsrechnungen des Eigenbetriebes wurde in der Vergangenheit häufig kritisiert. Die Verkaufsrechnungen werden nun entsprechend geändert. Hierzu hat es ein   Gespräch zwischen der Fa. Axians Infoma, dem Fachbereich 3 und dem Eigenbetrieb gegeben. Die Darstellung in den Verkaufsrechnungen soll angepasst bzw. geändert werden. Es soll dann die Möglichkeit geben, weitere und  detailliertere Auswertungen zu bekommen. Daraus ergibt sich eine verbesserte Leistungsdokumentation über die ausgeführten Arbeiten und das eingesetzt Personal, die Fahrzeuge und Maschinen.

Hierzu ist es jedoch erforderlich, dass die jeweiligen Fachdienste ihre bisherigen Daueraufträge überprüfen. Die Beauftragten Leistungen werden dann sogenannten Leistungsarten und Objekten zugeordnet.

Mit dem bisher eingesetzten Programm kann dann ohne größeren Aufwand eine entsprechende Anpassung oder Änderung der bisherigen Verkaufsrechnungen vorgenommen werden. Diese Programmumstellung kann auch „unterjährig“ erfolgen ist also nicht an das Haushaltsjahr gebunden.

 

 

Statusgespräche

 

Aufgrund der entsprechenden Zuständigkeiten ist der Fachbereich 3 (Bau) mit seinen Fachdiensten 30 (Bau und Planung) und 31 (Liegenschaften) der größte „Auftraggeber“ des Eigenbetriebes. Es kommen daher auch die meisten Daueraufträge und Einzelaufträge aus dem Fachbereich 3.

Zwischen dem Eigenbetrieb und dem Fachbereich 3 finden regelmäßig Statusgespräche statt. In diesen Gesprächen sollen Möglichkeiten zur Verbesserung und Optimierung der Auftragserledigung besprochen werden.

In den ersten Gesprächen wurden u.a. die Themen Winterdienst, Verkaufsrechnungen, Wirtschaftswegeunterhaltung, Lichtraumprofil und Wildkrautbeseitigung angesprochen.

 

 

Fahrzeuge und Maschinen

 

Der Einsatz des Fuhrparks zu den einzelnen Aufgaben soll weiter verbessert werden. Dazu ist wichtig, einen funktionsfähigen und ausgelasteten Fuhrpark zu haben, der auf die zu erledigenden Aufgaben abgestimmt ist. In den letzten Monaten wurde beispielsweise durch organisatorische Maßnahmen der Abgang von zwei Fahrzeugen kompensiert und keine Ersatzbeschaffungen vorgenommen.

Durch den Abschluss von entsprechenden Vereinbarungen mit einem Dienstleister wurde von der  Anschaffung eigener Spezialgeräte und Maschinen für die Wirtschaftswegeunterhaltung und die Herstellung der Lichtraumprofile an den Wirtschaftswegen und Straßen, abgesehen. Die Maschinen und Geräte werden für die erforderlichen Arbeiten in der Zeit angemietet.

 

 

 

 

 

 

Informationsaustausch

 

Mit dem Eigenbetrieb Kommunal-Service Lüchow (KSL) wurden und werden zukünftig regelmäßig Gespräche geführt. In den diesen Gesprächen sollen u.a. Möglichkeiten einer „lockeren“ Verbundgemeinschaft diskutiert werden z.B. für das Beschaffungswesen. Auch organisatorische, personelle und allgemeine Fragen der täglichen Aufgabenerledigung sollen Thema in diesen Gesprächen sein.

 

 

Weitere mögliche Optimierungspotenziale sollen in der Sitzung diskutiert werden.