Förderprogramm Ländlicher Wegebau 2020; Beschluss über die Ausbauweise

Betreff
Förderprogramm Ländlicher Wegebau 2020; Beschluss über die Ausbauweise
Vorlage
30/0293/2019
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:


Für den Antrag des Förderprogramms Ländlicher Wirtschaftswegebau 2020 sind die Kosten ermittelt worden und betragen für den Wirtschaftsweg WL26 (Langendorf–Brandleben) in Asphaltbauweise:

1.200m x 175€/m = ca. 210.000€    Fördersatz ca. 70% = 147.000€    Gemeindeanteil ca. 30% = 63.000€

Alternativ zu der Variante in Asphalt den Ausbau als Betonspurbahn:

1.200m x 200€/m = ca. 240.000€    Fördersatz ca. 70% = 168.000€    Gemeindeanteil ca. 30% = 72.000€

 

Für den Wirtschaftsweg WL24 (Brandleben-Cacherien) sind folgende Kosten für die Asphaltbauweise  ermittelt worden:

800m x 175€/m = ca. 140.000€   Fördersatz ca. 70% = 98.000€    Gemeindeanteil ca. 30% = 42.000€

Alternativ zu der Variante in Asphalt den Ausbau als Betonspurbahn:

800m x 200€/m = ca. 160.000€   Fördersatz ca. 70% = 112.000€    Gemeindeanteil ca. 30% = 48.000€

 

Der Beschluss über die Beantragung der Maßnahmen in das Wirtschaftswegeförderprogramm des Landes Niedersachsen wurde bereits in der Ratssitzung am 24.06.2019 gefasst. Nunmehr ist lediglich die Ausbauweise zu beschließen. Der Ausbau hat dann in dieser Form zu erfolgen, sofern der Weg, bzw. die Wege in das Förderprogramm aufgenommen werden.

 

Die finanziellen Auswirkungen und die Stellungnahme des Fachdienstes 20 zu den geplanten Maßnahmen sind der Vorlage als Anlage 1 beigefügt.

 

Beschlussvorschlag:

Ergebnis der Beratung.