Umpflanzung der Königslinde auf den Platz der alten Riesenkastanie; Antrag des stellv. Bürgermeisters Jürgen Wedler

Betreff
Umpflanzung der Königslinde auf den Platz der alten Riesenkastanie; Antrag des stellv. Bürgermeisters Jürgen Wedler
Vorlage
04/0567/2017
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:

Der stellv. Bürgermeister Jürgen Wedler hat beantragt, den Tagesordnungspunkt "Umpflanzung der Königslinde auf den Platz der alten Riesenkastanie" in die Sitzung des Ausschusses für Tourismus, AZH sowie Jugend, Soziales und Kultur aufzunehmen.

 

Der Marketingarbeitskreis der Stadt Hitzacker (Elbe) hat sich in seiner letzten Sitzung sehr intensiv mit dem Thema "Das Rathaus in Hitzacker (Elbe) wird 300 Jahre alt" befasst. In diesem Zusammenhang erläuterte Waldemar Nottbohm sehr anschaulich ein Konzept, das von ihm entwickelt wurde. Die Eingabe betrifft die Restaurierung des Sturzbalkens über der östlichen Eingangstür mit Rekonstruktion des Monogramms König Georgs I. von Großbritannien und Kurfürst von Hannover.

Im Zusammenhang mit den Gestaltungsvorschlägen am Rathaus ging Waldemar Nottbohm ebenfalls auf die Entwürfe zur Gestaltung des Platzes der Riesenkastanie mit einem Kunstwerk ein. Auch das Pflanzen eines Baumes auf dem Platz der Riesenkastanie wurde in die Diskussion einbezogen. Dieser Vorschlag mit weiteren künstlerischen Details wurde dem Tourismusausschuss am 10. August zur Empfehlung vorgelegt.

Der Tourismusausschuss erteilte den Auftrag, die Gestaltungsvorschläge im Marketingarbeitskreis zu sondieren und dabei die Jugend einzubeziehen.

 

In der Arbeitskreissitzung am 4. Oktober unterbreitete Waldemar Nottbohm den Vorschlag, die auf dem Rathausinnenhof befindliche Königslinde zu verpflanzen und einen künstlerischen Akzent auf dem Platz der Riesenkastanie zu setzen. In diesem Zusammenhang wurde auch darüber gesprochen, dass die Königslinde direkt vor dem Rathaus Gestaltungsspielraum für das Gebäude nimmt.

Die Anwesenden in der Marketingsitzung plädierten dafür, diesen Vorschlag aufzunehmen und die Königslinde auf den Platz der Riesenkastanie umzupflanzen. Das Kunstwerk sollte dann ebenfalls auf den Platz der Riesenkastanie um die Königslinde gesetzt werden. Der Bürgerpark am Rathaus soll im weiteren Verlauf eine Neugestaltung erfahren.

Im Handlungsfeld "Vielfalt zwischen Jung und Alt - Ortsentwicklung und Kultur" des "Regionalen Entwicklungskonzeptes Elbtalaue" ist die Umgestaltung von Plätzen zu zentralen Begegnungsorten (z.B. Bürgerpark) definiert. Eine Förderfähigkeit für eine derartige Platzgestaltung wäre vom Grundsatz her möglich.

 

Die Verwaltung schlägt vor, die im Marketingarbeitskreis formulierte Anregung aufzunehmen. Zunächst ist ein Konzept zu erarbeiten, das die Neugestaltung des Bürgerparkes beinhaltet. Darin sind das Umpflanzen der Königslinde und der Versatz des Kunstwerkes zu prüfen. Die notwendigen Informationstafeln sind ebenfalls im Konzept einzubeziehen.

Dem Rat der Stadt Hitzacker (Elbe) ist dazu ein Finanzierungsmodell vorzulegen. Dieses Finanzierungsmodell soll eine Förderung durch Leader-Mittel enthalten.

 

Beschlussvorschlag:

Für die Gestaltung des Bürgerparkes am Rathaus wird ein Konzept erarbeitet. Das Konzept ist auf die Handlungsfelder aus dem Regionalen Entwicklungskonzept Elbtalaue abzustellen und dient der Beantragung von Mitteln aus dem Leader-Programm.