TOP Ö 15: Nachfinanzierung FF Siemen

Beschluss: Einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 29, Enthaltungen: 1

Mit Antrag vom 12.01.2016 hat der Förderverein Feuerwehr Siemen e.V. einen Antrag auf Nachfinanzierung für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Siemen gestellt. Daraufhin wurde mit Beschluss des Samtgemeindeausschusses am 22.02.2016 (Vorlage 31/0589/2016) dem Förderverein finanzielle Mittel für die Begleichung von 3 vorliegenden Rechnungen zur Verfügung gestellt. Ferner sollte der Förderverein aufgefordert werden, eine Planung vorzulegen, wie das Feuergerätehaus fertiggestellt wird.

 

Für die folgenden Maßnahmen sind finanzielle Mittel erforderlich:

 

1. Fliesenarbeiten (Bodenfliesen vorhanden)                                      6.600,00 Euro

2. Wandfliesen (Materialkosten)                                                             460,00 Euro

3. Sanitär, Keramik , Wasserhähne und Schamwände                      3.450,00 Euro

4. Torverkleidung                                                                        300,00 Euro

5. Außenanlagen                                                                   16.200,00 Euro (Angebot Bleck)

 

Das ergibt eine Gesamtsumme von 27.010,00 Euro.

 

Dazu hat der Förderverein mit Schreiben vom 07.03.2016 Stellung genommen. Demnach gibt es in den Reihen der Feuerwehr kein Mitglied, welches die Fliesenarbeiten durchführen kann. Eine Kosteneinsparung kann hier somit nicht erreicht werden. Bei den weiteren Punkten 2 bis 4 handelt es  sich um Materialkosten, die nach Auffassung des Fördervereins nicht reduziert werden können.

 

Lediglich bei den Außenanlagen kann der Förderverein Einsparungen erzielen, indem die Arbeiten der Baufirma unterstützt werden (Bodenaushub, Bodenverdichtung, Pflasterung).

 

Eine weitere Kosteneinsparung wird seitens des Fördervereins nicht gesehen.

 

Beschlussvorschlag der Verwaltung:

Dem Förderverein Feuerwehr Siemen e. V. wird ein Zuschuss in Höhe von ca. 27.010,00 Euro zur Fertigstellung des Feuerwehrgerätehaues inkl. der erforderlichen Außenanlagen (Zufahrt und Parkplätze) gezahlt.

 

 

Fachbereichsleiter Hesebeck erläutert den Sachverhalt und teilt mit, dass sich die Kosten für die Positionen 1 und 2 geringfügig geändert haben und angepasst werden müssen. Es kommen hier ca. 1500 € am Material- und Arbeitskosten hinzu. Nach eingehender Beratung im Fachausschuss hat dieser dann folgende Empfehlung ausgesprochen:

 

Beschlussempfehlung des Brandschutzausschusses:

Dem Förderverein Feuerwehr Siemen e. V. wird ein Zuschuss in Höhe von ca. 28.500,00 Euro zur Fertigstellung des Feuerwehrgerätehaues inkl. der erforderlichen Außenanlagen (Zufahrt und Parkplätze) gezahlt.

 

Dieser Empfehlung hat sich auch der Samtgemeindeausschuss angeschlossen.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass der Förderverein diese Summe nicht als Pauschale erhält, sondern dass entsprechende Rechnungen für die entstandenen Arbeiten von der Samtgemeinde direkt beglichen werden.

 

Ohne Aussprache fasst der Rat der Samtgemeinde Elbtalaue folgenden

 

 

 

 


Beschluss:

Dem Förderverein Feuerwehr Siemen e. V. wird ein Zuschuss in Höhe von ca. 28.500,00 Euro zur Fertigstellung des Feuerwehrgerätehaues inkl. der erforderlichen Außenanlagen (Zufahrt und Parkplätze) gezahlt.