TOP Ö 7: Fahrbahnsanierung gemäß Prioritätenliste, Gemeindeverbindungsstraße D4 Predöhlsau, Festlegung einer Sanierungsvariante

Beschluss: Einstimmig empfohlen

Abstimmung: Ja: 7

Gemäß Prioritätenliste vom 13.10.2009 ist jetzt die Sanierung der D 4 Umfahrung der Ortslage Predöhlsau (in vorhandener Breite) von Anfang der Ortslage (gepflasterter Bereich) bis zum Deich auszuführen. L=287,00 m.

Hierzu wurden von der Sachbearbeitung zwei Varianten gerechnet. Die erste Variante sieht einen Vollausbau mit dazugehöriger Entwässerung vor. Die Kosten für diese Variante belaufen sich auf rund 155.000,- €. Die zweite Variante beinhaltet lediglich eine Erneuerung der Oberfläche durch eine Asphalttragschicht und eine Asphaltdeckschicht. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 65.000,- €.

Bei der ersten Variante würde die Höhenlage der Straße zu den Grundstücken sich nur geringfügig ändern. Bei der zweiten Variante wäre die Straße dann 10 – 12 cm höher als vorher. Dies führt unter Umständen dazu, dass das Regen- bzw. Oberflächenwasser nicht mehr von den Hofflächen in den Graben abfließen kann. Nach den gesetzlichen Vorgaben muss anfallendes Regen- bzw. Oberflächenwasser der anliegenden Grundstücke auf dem Grundstück verbleiben bzw. zur Versickerung gebracht werden. Dies obliegt dem jeweiligen Grundstückseigentümer.

 

Die Verwaltung rät zur Variante 2.

Begründung: Der vorhandene Unterbau (Pflaster) weist im Fahrbahnprofil sehr geringe Veränderungen auf. Die Tragfähigkeit ist augenscheinlich sehr gut. Mit einer zusätzlichen Tragschicht und einer neuen Deckschicht wird die Fahrbahnoberfläche qualitativ verbessert.

 

FBL Hesebeck erläutert den Sachverhalt der Vorlage und beantwortet Frage. Es wird ein Ausbau in vorhandener Breite (ca. 4,00m) vorgeschlagen, weil auch die weiterführende Fahrbahn schmal ist. Ein 5,00m breiter Ausbau würde zudem umfangreiche Abstützmaßnahmen zum westlichen Graben erforderlich machen oder die östlichen angrenzenden Privatgrundstücke müssten in Anspruch genommen werden.

Auf Nachfragen nach Beteiligung der Bürger antwortet der SgBgm, dass der Ausbauwunsch seit den 90er Jahren von den Anwohnern kommt und spricht sich dafür aus, die Anwohner über die angedachten Ausbauvariante zu informieren.

 

Nach kurzer Aussprache empfiehlt der Ausschuss folgenden

 


Beschluss:

Die Sanierung der D 4, Umfahrung der Ortslage Predöhlsau, von Anfang der Ortslage (gepflasterter Bereich) bis zum Deich, wird durch eine Erneuerung der Oberfläche mit Asphalttragschicht und darüber liegender Asphaltdeckschicht vorgenommen.