TOP Ö 6: Ablauf der Vereinbarung mit der Gemeinde Gusborn zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen zum 31.12.2011

Beschluss: Einstimmig empfohlen

Frau Steckelberg berichtet, dass zwischen dem Landkreis Lüchow-Dannenberg, der Samtgemeinde Elbtalaue sowie den Gemeinden, die Spielkreisträger sind, die Vereinbarung zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen geschlossen wurde. Die Vereinbarung ist für die Dauer von 3 Jahren angelegt und endet mit Ablauf des 31.12.2011, sofern sie ein Jahr im Voraus gekündigt wird.

 

Seit einigen Jahren ist im Spielkreis Siemen ein kontinuierlicher Rückgang von besuchenden Kindern zu verzeichnen. Die Mitarbeiterinnen haben einiges probiert um für die Eltern attraktiv und flexibel zu sein – ohne nennenswerten Erfolg.

 

Die Vereinbarung beinhaltet, dass die Gemeinde Gusborn für jeden der 20 genehmigten Plätze

einen feststehenden Betrag erhält.

In einem Gespräch am 04.11.2010 zwischen der Gemeinde Gusborn, dem Landkreis Lüchow-Dannenberg und der Samtgemeinde Elbtalaue wurde der Gemeinde signalisiert, die Vereinbarung vorsorglich fristgemäß zum 31.12.2011 zu kündigen, da die letzten beiden Spielkreisjahre lediglich 8 Kinder im Spielkreis betreut worden, sodass inzwischen 12 Plätze von Landkreis und Samtgemeinde bezuschusst werden, die nicht besetzt sind.

Alternativ hierzu würden der Landkreis Lüchow-Dannenberg und die Samtgemeinde Elbtalaue eine Reduzierung des Zuschusses auf eine 10er Gruppe zum 01.08.2011 vornehmen und die Vereinbarung in dieser Form ändern.

 

Der Landkreis hat der Gemeinde die Reduzierung des Zuschusses zum 01.08.2011 bereits mitgeteilt. Durch diese Reduzierung der Zuschüsse wird die Gemeinde finanziell stark belastet, sodass Bürgermeister Ringel zunächst klären muss, ob die Einrichtung dann weiter betrieben werden kann.

Grundsätzlich ist er für die Erhaltung der Einrichtung, auch die Idee der Großtagespflege behält Bürgermeister Ringel im Auge. Er ist verwundert, dass als Standort immer nur Dannenberg angenommen wird, nicht die andere Richtung. Ggfs. ist eine Zusammenarbeit mit Langendorf oder Quickborn eine Alternative. Aber 25.000 Euro jährliche Ausgaben für den Spielkreis kann die Gemeinde Gusborn nicht aufbringen.

 

Herr Müller gibt zu bedenken, dass immer die Eltern selbst entscheiden, wo sie ihre Kinder anmelden und abgeben, dass Lüchow-Dannenberg dennoch einer der wenigen Landkreise ist, in denen sich Spielkreise etabliert haben.

 

Die Schaffung neuer KiTa-Gruppen bzw. die Aufstockung vorhandener wurde bei Anerkennung des Bedarfs stets befürwortet, sollte der Bedarf im Laufe der Zeit sinken, so ist auch hier die Konsequenz Gruppen zu reduzieren bzw. zu schließen.

 

Der Ausschuss gibt folgenden  


Beschlussvorschlag:

Die Vereinbarung zwischen dem Landkreis Lüchow-Dannenberg, der Gemeinde Gusborn und der Samtgemeinde Elbtalaue zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen vom 01.01.2009 wird von der Samtgemeinde Elbtalaue vorsorglich fristgemäß zum 31.12.2011 gekündigt.

Der Abschluss auf Zuschussgewährung für eine 10er Gruppe wird angeboten.