TOP Ö 8.1: Straßenschäden

Rh Koopmann macht zum wiederholten Male auf den Gully beim Grundstück Rathje in Volkfien aufmerksam. Hier ist das Unterrohrwerk mit Wurzeln durchwachsen.

 

Rh Grunzke weist auf die Straße von Volkfien nach Wibbese hin, wo das alte Problem der Wurzelaufbrüche wieder auftaucht und insbesondere auch die Straßenseitenräume hier einen Gefahrenpunkt darstellen.

Dann hat die Fa. Kuhlmann ihre Geräte in Wibbese deponiert. Er verweist auf die Schäden in der Dorfstraße in Wibbese, die längst hätten behoben werden können.

 

Bgm Sperling verweist in diesem Zusammenhang auf die Ecke Breeser Weg/Riemannstraße, wo nach den Breitbandarbeiten ebenfalls wieder ein Wasserloch entstanden ist.

 

Rh Wiezorek weist auf den Straßenablauf gegenüber dem Grundstück Hinkelmann und vor dem Grundstück Hövermann in Breese i.d.Bruche hin, der ebenfalls nicht ordnungsgemäß abläuft.

 

Stellv. Bgm’in Merke weist auch zum wiederholten Male auf die Kurve von Teichlosen nach Volkfien hin, die nach wie vor einen großen Gefahrenpunkt darstellt aufgrund der hohen Fahrbahnkante zum Straßenseitenraum.

 

Weiterhin ist in der Fahrbahn in der Dorfstraße in Teichlosen ein großes Loch aufgetreten, das verfüllt werden muss.