TOP Ö 8.4: Sachstand Grundschule Hitzacker; Bericht Frau Demmer

Frau Demmer berichtet, dass für den Umbau der Grundschule Hitzacker die ersten Planungsgespräche stattgefunden haben, es wurde ein Fachbüro beauftragt einen Architektenwettbewerb durchzuführen, sprich, dass 3 – 5 Architekten ausgesucht werden und je 5.000,- Euro zur Einzelplanung zur Verfügung gestellt werden.

 

Die Gesamtplanung muss für die Ausschreibung stehen, sinnvolle Bauabschnitte müssen erarbeitet werden.

 

Bei einer Bausumme von 6 Millionen Euro und gerechneten 30 % als Planungskosten ist das Geld im Haushalt bereits in der Planungsphase verbraucht, so Frau Demmer.

Weiter muss bei einer solchen Bausumme eine europaweite Ausschreibung erfolgen, hier fehlen der Samtgemeindeverwaltung bisher schlichtweg die Erfahrungen, weshalb man sich für die Fachkompetenz des Fachbüros entschieden hat.