TOP Ö 4: Einwohnerfragestunde

Herr Axel Sternberg weist darauf hin, dass rechts vom Bahnhofsgebäude Sperrmüll abgelagert wurde.

Ebenso liegt Sperrmüll, vornehmlich Elektroschrott, am Weg zwischen dem Netto- und dem Lidl-Markt.

Die Verwaltung wird dem nachgehen.

Auf die Frage, wann das Info-Schild wieder sichtbar Am Markt /Bürgerbüro angebracht wird, antwortet StDir Meyer, dass dieses mit in das Gesamtkonzept neuer Standort Bücherei/Gestaltung Amtshof einfließt und zu gegebener Zeit dann aufgestellt wird.

 

Herr Klaus Brauner fragt nach dem Neubau von Radwegen. In aller Munde sei das Thema Regionalentwicklung /Förderung ländlicher Raum. Es gebe hier zu wenig Radwege an Landes- und Kreisstraßen. Der Zustand sei für ihn inakzeptabel.

 

Bgm Mertins verweist auf den bereits gestellten Antrag an das Land und dass das Thema im Ausschuss TJH und VAH behandelt wurde.

 

Frau Claudia Gade fragt i. S. B-Plan Hitzacker-Süd nach Details hinsichtlich Straßen und Grenzverschiebungen. 

StDir Meyer verweist auf die gefassten Beschlüsse und bittet Frau Gade, sich die Unterlagen in der Verwaltung, Fachdienst 30, erläutern zu lassen.

 

Auf die Frage von Herrn Dietmar Gade zur Erschließung Hitzacker-Süd verweist StDir Meyer ebenfalls auf den Fachdienst 30.

 

Auf die Frage zum Zustand des Bahnhofsweges i. S. Verkrautung usw. erläutert StDir Meyer, dass der Eigentümer bereits mehrmals aufgefordert wurde. Im Zweifel muss eine Ersatzvornahme eingeleitet werden.

 

Herr Prahler gibt Bemerkungen zu den geplanten Änderungen 2. Änderung B-Plan Hitzacker-Süd und weist auf die Eingaben und seiner Meinung nach Widersprüche hin.

Auf Hinweis von Bgm Mertins, welches seine Frage sei, äußert er „Warum macht der Rat der Stadt Hitzacker (Elbe) das“?

Dies kann so nicht beantwortet werden.