TOP Ö 10: Grünflächenpflege Hitzacker; Antrag RF Laudel-Voigt

Beschluss: Einstimmig empfohlen

Abstimmung: Ja: 6

Sachverhalt:

Es liegt ein Antrag von Rf Laudel-Voigt vor. Dieser war der Vorlage als Anlage I beigefügt.

Rf Laudel-Voigt trägt den Antrag vor. Es geht zum einen darum, die Kosten der Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen zu reduzieren, die Arbeitszeit zu reduzieren und zum anderen die verschiedenen Flächen zu verschönern. Hierzu hat vor der Sitzung eine Ortsbesichtigung der Grünflächen stattgefunden, die diesen Maßnahmen unterliegen sollen. Es handelt sich um die Grünflächen in der Grünewaldstraße, an der Lüneburger Straße/ Ecke Geesterding und um die Grünfläche an der Dannenberger Straße. Rf Laudel-Voigt konkretisiert, dass man diese Flächen im Zuge eines Pilotprojekts als Blühstreifen anlegen könnte. Dieser wäre ökologisch wertvoll und auch über den Haushalt 2018 hinaus eine günstigere Alternative zu den jetzigen bepflanzten Grünflächen.  

Stellv. StDir. Kern merkt an, dass die Haushaltsplanungen für 2018 bereits laufen und die entsprechenden Mittel für eine solche Neuanlage der Grünflächen dort bereitgestellt werden müssen.
Rh Porip schlägt vor, einen Planungsausschuss zu bilden, der aus Mitgliedern des Rates, der Verwaltung und aus Fachleuten bestehen soll. Dieser soll sich dann mit den zu erwartenden Kosten und der Durchführung beschäftigen.
FDL Donnerstag fasst zusammen, dass mit dem Pilotprojekt in der Grünewaldstraße begonnen werden kann und hierfür die entsprechenden Mittel bereitgestellt werden sollen. Aus einer Kostenermittlung geht hervor, dass die bisherigen Mittel für Unterhaltungsmaßnahmen in der Grünewaldstraße ca. 8.500 € betragen. Diese könnten für die Umstrukturierung genutzt werden. Des Weiteren soll der Planungsausschuss aus Mitgliedern des Rates, Mitarbeitern der Verwaltung und Fachleuten bestehen.

 

Der BPSUH empfiehlt folgenden

 


Beschluss:

 

a) Die Grünflächen an der Grünewaldstraße werden als Pilotprojekt als Blühstreifen angelegt, hierfür werden die Haushaltsmittel zur Unterhaltung von bepflanzten Grünflächen i.H.v. rund 8.500 € verwendet.

b) Es wird eine Arbeitsgruppe gebildet, die eine Umstrukturierung der bepflanzten Grünflächen erarbeitet.