TOP Ö 7.3: Personelle Situation

Frau Baron teilt mit, dass für das Archäologische Zentrum 3 Zusatzjobs für die Bereiche Kinderbetreuung und Eventbegleitung beantragt worden sind. Mit der Begründung, dass derzeit keine arbeitsmarktpolitische Notwendigkeit für die Durchführung der Maßnahmen besteht und keine erwerbsfähigen Hilfebedürftigen zur Verfügung stehen, wurden die Anträge vom Jobcenter abgelehnt.

Problematisch ist auch die Besetzung der Plätze für den Bundesfreiwilligendienst.

Die Kontingente sind ausgeschöpft. Eine Chance für einen Teilnehmer unter 27 Jahren besteht ab  01.08.2013, für einen Teilnehmer über 27 Jahre erst ab 01.10.2013.

Unterstützung wird das Team des Archäologischen Zentrums dennoch von Praktikanten der Diakonischen Einrichtungen e.V. – REHA Beratung - erhalten. Hier wurde das Archäologische Zentrum als Praktikumsort anerkannt. Der erste Teilnehmer tritt sein 6monatiges Praktikum am

8. April 2013 an.