TOP Ö 6: Adventsmarkt Hitzacker (Elbe)

Beschluss: Einstimmig empfohlen

Abstimmung: Ja: 7

Frau Ringel berichtet, dass aufgrund des Antrags von einigen Geschäftsleuten mit dem Arbeitskreis und Bgm Mertins über eine mögliche Verlegung des Marktes auf den Kirchplatz gesprochen wurde.

 

Diese Verlegung ist aus Sicht der Verwaltung aufgrund von Platzgründen nicht möglich, so Frau Ringel. Die Organisatorinnen sind außerdem der Ansicht, dass eine Verlegung das besondere Flair des Adventsmarktes zerstören würde.

 

Desweiteren liegt ein Antrag des Arbeitskreises vor, den Kostenrahmen für den Adventsmarkt zu erweitern.

 

Der Adventsmarkt ist 1993 erstmalig vom AK organisiert und am 12.12.1993 veranstaltet worden. Durch Beschluss des VA Hitzacker vom 08.06.1993 und 14.09.1993 ist dieser auf dem Marktplatz, der Hauptstraße sowie der Elbstraße gelegen, die Stadt Hitzacker (Elbe) ist Veranstalter und übernimmt die Verkehrsregelung sowie den Transport der Buden.

Am 15.10.2007 hat der VA Hitzacker beschlossen, dass der Haushaltsansatz 4.000 Euro nicht überschreiten darf.

 

Die Stadt bezuschusste den AK anfänglich mit 1.500 DM, dann umgerechnet 766,94 Euro und seit über 5 Jahren mit 400 Euro jährlich.

Frau Ringel verteilt eine korrigierte Kostenaufstellung, die deutlich die Kostenentwicklung der letzten Jahre zeigt – diese korrigierte Aufstellung liegt der Niederschrift als Anlage Nr. I bei.

Danach liegen die aktuellen Kosten aktuell bei fast 8.000,- Euro, von Seite der Verwaltung wird deshalb vorgeschlagen, den Haushaltsansatz für den Adventsmarkt aufgrund der Kostenentwicklung auf 8.000,- Euro zu erhöhen.

 

Im Verlauf der Diskussion gibt Frau Ringel die Anregung, dass die Organisatorinnen des Adventsmarktes ggfs. für ihr ehrenamtliches Engagement für die Stadt Hitzacker (Elbe) mit einer Ehrung bedacht werden könnten.

 

AV Förster lässt über die folgende Beschlussempfehlung abstimmen:

 

Beschlussempfehlung:

Eine Verlegung des Adventsmarktes vom Marktplatz auf den Kirchplatz wird nicht veranlasst.

Einstimmig empfohlen

Ja 7

 

Mit 1 Ja- und 6 Nein-Stimmen lehnt der Ausschuss die Beschlussempfehlung der Verwaltung mehrheitlich ab, den Haushaltsansatz für die Durchführung des Adventsmarktes auf 8.000,- Euro zu erhöhen.

 

Herr Kern stellt fest, dass bei der o.g. Beschlussempfehlung der bisherige Haushaltsansatz i. H. v. 4.000,- Euro für den Adventsmarkt beibehalten wird.

 


Beschlussempfehlung:

Einer Verlegung des Adventsmarktes vom Marktplatz auf den Kirchplatz wird nicht veranlasst.

Einstimmig empfohlen

Ja 7