TOP Ö 11: Haushaltsplanung für das Haushaltsjahr 2019

Beschluss: Mehrheitlich empfohlen

Abstimmung: Ja: 5, Nein: 1

Frau Fallapp erläutert die einzelnen Haushaltsansätze, die im Vorwege allen Ausschussmitgliedern schriftlich zugegangen sind.

Bei der Mittelanmeldung „Theater, Konzerte, Musikpflege“ ist bereits der lt. Beschluss des Verwaltungsausschusses vom 10.09.2018 gewährte Zuschuss an den Kulturring Dannenberg e.V. in Höhe von 23.000,00 € eingesetzt.

 

Rh Brüggemann erkundigt sich nach der Beschlusslage. Ihm ist diese unverständlich. Spielorte, wie die Hofstelle in Tolstefanz, sind nach der Richtlinie zur Förderung von Kunst und Kultur nur dann förderfähig, wenn die Heimatgemeinde mitfinanziert.

 

Frau Fallapp erläutert, dass es sich bei der Hofstelle Flammer in Tolstefanz um eine Spielstätte des Kulturringes handelt. Die Konzerte sind Bestandteil des Kulturring-Programmes. Spielstätten sind auch die Kirche in Langendorf, ein Restaurant und Hotel in Damnatz, die Hofstelle Flammer in Tolstefanz, das VERDO in Hitzacker (Elbe) etc..

Nur Spielstätten in Dannenberg (Elbe) auszuwählen, ist für „Kultur in und um Dannenberg (Elbe)“ nicht mehr zeitgemäß. Daher gilt hier bei der Bezuschussung nicht die Bestimmung aus der Richtlinie, dass die Heimatgemeinde mitfinanzieren muss.

 

Nach Abschluss der Vorstellung der einzelnen Mittelanmeldungen empfiehlt der Ausschuss für Stadtentwicklung und Soziales folgenden

 


Beschluss:

Die Haushaltsansätze 2019 sowie die Finanzplanung 2020 bis 2022 werden beschlossen.